Die Praxis des Zen ist das Sitzen an einem ruhigen, geeigneten Ort. Man sollte auf seinen Körper achten und sich Zeit geben, um sich an die neue Sitzhaltung auf dem Kissen zu gewöhnen. Man kann beginnen mit 10 Min. am Morgen und Abend. Die Aufmerksamkeit richtet sich auf die Körperhaltung, die inneren Vorgänge und auf die Atmung. Nur atmen und da sein, nichts anderes tun, oder in der Vergangenheit oder der Zukunft hängen bleiben. Im Laufe der Zeit wird die Atmung vertieft, Achtsamkeit und Konzentration werden geschult und die Lebensenergie geweckt. Eine gute Motivation, rechte Achtsamkeit und rechte Anstrengung begleiten den Weg. Auf längere Sicht kann es hilfreich sein, in einer Gruppe zu sitzen und sich eine/n spirituelle/n Lehrer/in zu suchen. Literatur: Einführung in die Zen-Meditation, Dorin Genpo Osho, Kleine Schriftenreihe des Bodaisan Shoboji-Zentempels-Heft 1
Termine in Lüneburg Jeden Mitttwoch: 14.30 - 16.00 Uhr, Hinter der Bardowicker Mauer 13a, 2. OG, Kursraum, 21335 Lüneburg Bitte melden Sie sich vorher telefonisch oder per Mail an und bringen Sie bequeme Kleidung mit. Kommen Sie gerne 15 Min. vor Beginn, damit Sie genügend Zeit zum Ankommen und Umziehen haben. Mehr Informationen zur den Lehrern und der Traditionslinie unter www.shoboji.de Der Shoboji in Dinkelscherben (bei Augsburg) ist Begegnungs- und Übungsstätte für Suchende, Anfänger und Geübte, die sich der Zen-Praxis widmen wollen. Es gibt hierzu zahlreiche Veranstaltungen, für Einsteiger wie Fortgeschrittene. Die Termine und Beschreibungen finden sie auf der oben genannten Homepage.